Kreis Wappen
Kopfgrafik
| Home| Kontakt| Satzung| Beitritt| Impressum| Webmaster |
Kopfgrafik

Veranstaltungen 2019

Dienstag, 15. Januar, Lauenburg

Mitgliederversammlung
, 19.30 Uhr, Hotel Bellevue, Blumenstraße 29

 

Donnerstag, 17. Januar, Schwarzenbek

Das letzte Herzogtum – eine kleine Rundreise durch den Kreis.
Die Reise beginnt in Schwarzenbek, führt weiter in die Städte Mölln, Ratzeburg, Geesthacht sowie Lauenburg, der ehemaligen Residenzstadt der Askanier. Dazwischen liegen viele Orte und Sehenswürdigkeiten am Wegesrand, die oft übersehen werden und doch einiges erzählen können. Der Vortrag ist eine Wiederholung aus dem Jahr 2018 und gedacht für diejenigen, die damals nicht teilnehmen konnten. Referentin: Gisela Berger im Amtsrichterhaus in Schwarzenbek, Körnerplatz, 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Donnerstag, 31. Januar, 19.30 Uhr, Ratzeburg                      

DEUTSCHE UND SLAWEN NÖRDLICH DER ELBE – NEUE FORSCHUNGSERGEBNISSE ZU KONFLIKTEN IM MITTELALTER
Günther Bock
, Großhansdorf

Rokokosaal im Herrenhaus, Am Domhof 12, Ratzeburg

Historiker „der älteren Schule“ gehen davon aus, dass die wiederholten kriegerischen Konflikte zwischen Sachsen und Slawen nördlich der Elbe vorrangig als Auseinandersetzungen zwischen den Repräsentanten des christlichen Glaubens und der sogenannten „heidnischen Kultur“ verstanden wurden. Die Werke Adams von Bremen und Helmolds von Bosau, die im strengen Sinn keine unabhängigen Geschichtswerke, sondern christlich gefärbte Auftragsarbeiten der damals regierenden Bischöfe sind, dienen ihnen als Beleg. Neuere und an überprüfbaren Fakten orientierte Forschungen zeigen nun eine andere und weitaus detailliertere Sichtweise. Diese Erkenntnisse gründen vor allem auf die „sträflich“ vernachlässigte Zusammenschau von historischen Überlieferungen, archäologischen Ergebnissen, den Untersuchungen von Orts- und Personennamen, genealogischen Forschungen und der Siedlungs- und Kunstgeschichte.

Günther Bock hat all dies zusammengetragen und kann so beweisen, dass insbesondere in den heutigen Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg zwischen 800 und 1300 weiträumige Kontakträume und Übergangszonen zwischen den Volksgruppen festzustellen sind, die ihrerseits neue historische Bewertungen erfordern. Von dem ohnehin umstrittenen „limes Saxoniae“ kann demnach keine Rede sein. Vielmehr stritten Vertreter der Kirche und des Adels (der auch unter sich) um Machteinfluss und Zinseinkünfte aus den Dörfern. „Adel, Kirche und Herrschaft - Die Unterelbe als Kontaktraum im europäischen Kontext des 10. bis 13. Jahrhunderts“ heißt sein über 600 Seiten starkes Werk, das im Spätsommer 2018 erschien und auch die europaweiten Vernetzungen dieser Region untersucht. Der Vortrag geht auf die wichtigsten neuen Erkenntnisse und die daraus resultierenden Geschichtskorrekturen ein.
(in Zusammenarbeit mit dem Heimatbund und Geschichtsverein Herzogtum Lauenburg, Bezirksgruppe Ratzeburg)

 

Dienstag, 12. Februar, Lauenburg

STUDIENREISE: WASHINGTON D.C.
PD Dr. Maria Moss, Leuphana Universität Lüneburg
Der Vortrag mit Power-Point-Präsentation wird eine Studienreise in die Hauptstadt der USA dokumentieren, die ich im September 2018 mit Studierenden der Leuphana Universität Lüneburg durchführen werde. Im Mittelpunkt dieser Studienreise steht Washingtons unvergleichliche Musenlandschaft, die sog. Smithsoninan Institution. Dieser weltweit größte Museumskomplex beherbergt u.a. das National Air and Space Museum, das  National Museum of Natural History, das National Museum of the American Indian sowie das erst 2016 eröffnete National Museum of African American History and Culture. Doch auch die unzähligen Denkmäler (z.B. Lincoln Memorial, Vietnam Veterans Memorial) sowie die politischen Instanzen des krisengeschüttelten Washington und Schauplätze der Weltpolitik (z.B. White House, United States Capitol, Supreme Court, Library of Congress) stehen auf der Tagesordnung.   19.30 Uhr, Hotel Bellevue, Blumenstraße 29

In Zusammenarbeit mit FREIE LAUENBURGISCHE AKADEMIE FÜR WISSENSCHAFT UND KULTUR.

 

Sonnabend, 9. Februar, Schwarzenbek

Der Matrosenaufstand in Kiel.
2018 jährte sich der Matrosenaufstand in Kiel zum 100. Mal. Es war ein Ereignis nationaler Bedeutung. Ab dem 2. November 1918 begannen hier Massendemonstrationen und Streiks. Sie führten letztendlich zur Entmachtung der militärischen Führungskräfte. Der Aufstand weitete sich aus in eine nationale Massenbewegung, die das Ende des Krieges und demokratische Alternativen zur Monarchie forderte. Ihr Ergebnis war die Abdankung des Kaisers und die Ausrufung der Republik am 9. November 2018.

Treffpunkt: 10.10 Uhr Bahnhof Schwarzenbek vor dem Kiosk. Die Kosten für Fahrt und Führung durch die Ausstellung betragen 18,-- Euro pro Person. Das Geld wird am Veranstaltungstag eingesammelt. Anmeldung bei Frau Senkel (Tel. 04151 – 7564) bis Mittwoch, 07.02.2019. Organisation: Gisela Berger

 

Mittwoch, 20. Februar, Büchen

Jahreshauptversammlung
in der Priesterkate in Büchen-Dorf um 16.00 Uhr. Tagesordnung erfolgt mit der Einladung. Im Anschluss sehen wir wunderbare Fotos und erfahren viel über den heimlichen Herrscher des Schilfs, den Kuckuck, von Herrn Karsten Gärtner.

 

Dienstag, 26. Februar, 19.30 Uhr, Ratzeburg                    

DIE LUTIZEN IN NORDDEUTSCHLAND – ARCHÄOLOGIE EINER KRIEGERISCHEN STAMMESWELT
PD Dr. Felix Biermann, Universität Greifswald.

Rokokosaal im Herrenhaus, Am Domhof 12, Ratzeburg

Die Lutizen waren miteinander verbündete nordwestslawische Stämme im heutigen nordostdeutschen Raum, die bei einem großen Aufstand im Jahre 983 die deutsche Vorherrschaft abschüttelten, zu ihren alten Göttern zurückkehrten und ihre Unabhängigkeit für die folgenden anderthalb Jahrhunderte wahren konnten. Im 12. Jahrhundert unterlagen sie, durch innere Wirren geschwächt und zunehmend anachronistisch im christlichen Mitteleuropa, der Übermacht ihrer deutschen, polnischen und dänischen Nachbarn. Die Lutizenzeit bildet eine faszinierende Episode der slawischen Geschichte im Südwesten der Ostsee: Die befestigten Herrschaftssitze kriegerischer Häuptlinge prägen als gewaltige Burgwälle bis heute die Kulturlandschaft, prachtvolle Silberschätze dokumentieren weitreichenden Fernhandel, und die Sage hat sich des lutizischen Haupttempels Riedegost/Rethra angenommen, der bis heute nicht sicher lokalisiert werden kann. Neue archäologische Funde und Ausgrabungen bieten spannende Einsichten in die Struktur und Entwicklung der lutizischen tribal areas. Über das neue Bild dieser untergegangenen Stammeswelt gibt der reich bebilderte Vortrag einen Überblick.  

(in Zusammenarbeit mit dem Heimatbund und Geschichtsverein Herzogtum Lauenburg, Bezirksgruppe Ratzeburg)

 

Mittwoch, 6. März, Mölln

Jahreshauptversammlung, 15.30 Uhr, Schützenheim Mölln, Hindenburgstr. 1

 

Freitag, 8. März 2019, Schwarzenbek

„Hundert Jahre Frauenwahlrecht“.
Zum internationalen Frauentag lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schwarzenbek, Frau Michalski, in den Festsaal des Rathauses ein. Die Kreisarchivarin Frau Dr. Mührenberg hält den Festvortrag zum Thema „100 Jahre Frauenrecht und 70 Jahre Grundgesetz“.
Es treten die Poetry Slammerinen Monika Mertens und Mona Harry auf.
Anschließend wird zu einem Glas Sekt eingeladen.
Der Eintritt ist frei.
Ratssaal Schwarzenbek, 19.00 Uhr


Dienstag, 12. März, Lauenburg
Dr. Ute Meede: Rückblick des Jahres 2018 auf Naturerlebnisse in den Vier- und Marschlanden, 15.00 Uhr, Hotel Bellevue, Blumenstraße 29

 

Mittwoch, 13. März, Schwarzenbek

Ausflug zum Willy-Brandt-Haus in Lübeck

Das Willy-Brandt-Haus in Lübeck beherbergt eine ständige Ausstellung über sein Leben und die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts.
Bis Ende März werden in einer Sonderausstellung 7 Diaramen gezeigt, die in Zusammenarbeit mit dem Miniaturwunderland erstellt wurden. Diese verdeutlichen am Beispiel einer fiktiven Straße in Berlin die dramatischen Auswirkungen der internationalen Politik auf den Alltag der Menschen in Ost und West.

Die Kosten für Fahrt mit der Bahn und freien Eintritt in die Ausstellung betragen
10,-- Euro pro Person. Das Geld wird am Veranstaltungstag eingesammelt.
Treffpunkt: 10.30 Uhr Bahnhof Schwarzenbek vor dem Kiosk.

Anmeldung bei Frau Senkel (Tel. 04151 – 7564) bis Dienstag, 12.3.

 

Mittwoch, 13. März, Wotersen

Gasthaus Heitmann in Wotersen um 16.00 Uhr ein Vortrag von Herrn Lothar Obst: „Die Ottonen. Anfänge des deutschen Kaiserreichs“. Danach wollen wir gemeinsam zu Abend essen. Anmeldung bitte bis 5. März unter Telef. 04155/2924.

 

Freitag, 15. März, Ratzeburg

Frühjahresversammlung
„Heimatbund und Geschichtsverein Ratzeburg“, RZ-SWR, 15:00 Uhr (mit Vortrag von Jutta Kürtz: 100 Jahre Frauenwahlrecht 1918 - 2018).

 

Sonnabend, 16. März, 15.00 Uhr, Schwarzenbek

Jahreshauptversammlung
.
Hotel Schröder, Schwarzenbek, kleiner Saal (die Einladung zur Jahreshauptversammlung folgt gesondert). Als Referenten konnten wir Herrn Hartwig Fischer von der Bezirksgruppe Ratzeburg gewinnen. Sein Thema lautet: Epochenjahre 1918 – 1945 – 1989: Frieden für die Welt? Er wird nicht nur auf die Novemberrevolution 1918 eingehen, sondern zugleich einen Überblick über 100 Jahre deutscher Geschichte von 1918 bis 2018/19 geben und dabei den 9. November als einen „Schicksalstag der Deutschen“ besonders berücksichtigen. Er schrieb dazu: Vor 100 Jahren, am 11. November 1918, ging mit der bedingungslosen Kapitulation des Deutschen Kaiserreiches der Erste Weltkrieg zu Ende, der über viele Völker unendliches Leid gebracht hatte. Der Referent geht in seinem Vortrag auf das Versagen der damaligen politischen Führungseliten ein, die wie „Schlafwandler“ glaubten, bestehende Konflikte mit einem Krieg bzw. mit einem Diktatfrieden lösen zu können. Im Mittelpunkt des Beamervortrags wird ferner der für die deutsche Geschichte symbolträchtige 9. November der Jahre 1848, 1918, 1923, 1938 und 1989 stehen. (Da der Ausbruch des 30-jährigen Krieges im Jahr 1618 sich zum 400. Mal gejährt hat, wird der Referent außerdem einen Vergleich zum „Westfälischen Frieden“ von 1648 ziehen). Der Vortrag wird etwa eine Stunde dauern. Der Eintritt ist frei, Gäste herzlich willkommen.

Der Vortrag wird etwa eine Stunde dauern.
Der Eintritt ist frei, Gäste herzlich willkommen.



Dienstag, 19. März, Lauenburg

"Im Wald von Tesperhude: Traumberuf Förster".

Film von Dr. Roland Doerffer über den Förster Wolfgang Kruckow und seinen Wald, 19.00 Uhr, Einlass ab
18.00 Uhr, Heinrich-Osterwold-Halle, Elbstraße 145 a.

 

April, Veranstaltung geplant, Schwarzenbek

Hamburger Treppenhäuser und andere Sehenswürdigkeiten
Die Einzelheiten werden im Infobrief für das 2. Quartal bekannt gegeben.

 

Freitag, 5. April, Lauenburg

Vogelstimmenführung auf dem Friedhof mit Hobby-Ornithologe Hans-Dieter Zerbe, 17.00 Uhr Verwaltungsgebäude


Donnerstag, 11. April, Lauenburg

Von der Waschbalge zum Heringsfass
– Lauenburger Böttcher und Fassfabriken, Vortrag von Horst Eggert: (Wiederholung), 15.00 Uhr, Mosaik-Festhalle, Raiffeisenweg, Seniorenbeirat

 

Donnerstag, 11. April,  Mölln/Ratzeburg

Halbtagesfahrt** nach Hamburg (Leitung: Frau Vokuhl) Vorführung im Planetarium incl. Vortrag und Kaffeetrinken, Abfahrt Mölln (ZOB): 13:00 Uhr / RZ (SWR): 13:20 Uhr, Kosten: 40,00 € (incl. Busfahrt, Eintritt Planetarium, Kaffeetrinken)

 

Mittwoch, 17. April, Schwarzenbek

Hamburger Treppenhäuser und andere Sehenswürdigkeiten
Für alle, die noch nicht daran teilnehmen konnten oder die Führung nochmals mitmachen möchten.
Wir beginnen am Hauptbahnhof, weiter Steinstraße, Jacobikirche, Bischofsburg. Dann gehen  wir in den Neuen Dovenhof und das Afrikahaus. Im Neuen Wall, Poststraße und Großer Burstah besichtigen wir einige sehenswerte Jugendstil-Treppenhäuser. Während die Fassade dieser Bauten das Aushängeschild des Architekten und Vermieters war, zeigten sie in den Treppenhäusern, dass Luxus und Mittel auch für das Innere gereicht hatten (G. Schütte). Geplant ist auch eine Besichtigung der Rathausdiele (sofern geöffnet).
Die Führung kann nur in der Woche stattfinden, da die Kontorhäuser am Wochenende meist geschlossen sind.
Treffpunkt: 10.00 Uhr Bahnhof Schwarzenbek vor dem Kiosk.
Anmeldung bis Dienstag, den 16.04.2019 bei Frau Senkel (Tel. 04151 – 7564)  oder Frau Berger (Tel. 04151 – 7470) oder per Mail: bergersbk@web.de
Die Kosten für die Fahrt (1. Klasse) betragen 8 Euro und werden am Ausflugstag kassiert. Der Rundgang wird von Gisela Berger durchgeführt.

 

Dienstag, 23. April, Büchen

Tagesfahrt nach Celle: Abfahrt 7.00 Uhr GEA Parkplatz an den Moorwiesen, Rückkehr ca. 19.00 Uhr
10.00 Uhr Stadtführung in Celle ca. 90 Min, Mittagessen im Ratskeller
14.15 Uhr Schlossführung
Auf der Rückfahrt besichtigen wir den Hundertwasserbahnhof in Uelzen mit einer Führung. Preis für Busfahrt und die Führungen werden im Bus eingesammelt.
Bei Anmeldung von 30 Personen € 50,00 p. P.
Anmeldung bitte bis 12. April 2019 unter Telef. 04155/2924

 

Donnerstag, 25. April,  Schwarzenbek

Vortrag „Zehn Jahre Forschung im Tollensetal: Eine Zwischenbilanz“
Der Vortrag erfolgt in Zusammenarbeit mit der Freien Lauenburgischen Akademie, Wentorf.
Referent: Dr. Detlef Jantzen, Archäologe und Leiter des Dezernats Archäologie im Landesamt für Kultur und Denkmalpflege von Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin
Festsaal Rathaus Schwarzenbek, 19.30 Uhr, Ritter-Wulf-Platz 1.
Im Uferbereich der Tollense nördlich von Altentreptow sind Archäologen , ehrenamtliche Helfer und Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen der Universitäten Greifswald und Hamburg seit Jahren der bisher größten bekannten Schlacht der Bronzezeit auf europäischem Boden auf der Spur. Zwischen fünf- und sechstausend Menschen müssen sich hier einen Kampf riesigen Ausmaßes geliefert haben. Seit 2007 wird das Gebiet systematisch untersucht.
Dr. Detlef Jantzen hat die Ausgrabungen und Recherchen von Anfang an verfolgt und dokumentiert. In seinem Vortrag gibt er Auskunft über ein epochales Ereignis der Bronzezeit und ordnet es geschichtlich ein.
Der Eintritt ist frei.

 

Mai, Veranstaltung geplant, Schwarzenbek

Komponisten Quartier, Brahmsmuseum
Die Einzelheiten werden im Infobrief für das 2. Quartal bekannt gegeben.

 

Sonnabend, 4. Mai, Schwarzenbek

Führung durch das Elbschifffahrtsmuseum Lauenburg/Elbe, Elbstraße 59
Das Elbschifffahrtsmuseum zeigt das Leben und die Arbeit der Menschen in Lauenburg, welches von der Elbe geprägt wurde. Im Museum wird die Entwicklung der Elbschifffahrt in ihrer 1.000jährigen Geschichte dargestellt. Es sind Schiffsmodel-le vom Einbaum bis zur modernen Schubeinheit im Maßstab 1 : 50 zu sehen. Daneben werden die schweren Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen gezeigt.
Die Führung wird etwa 90 Minuten dauern, Beginn ist 10.30 Uhr. Das Museum bittet darum, bereits 15 Minuten früher zu erscheinen. Vom den vorhanden Parkmöglichkeiten sind zwischen 400 – 700 m zum Museum zu gehen.Die Führung wird nicht in plattdeutsch gehalten!

Treffpunkt: 09.40 Uhr Bahnhof Schwarzenbek vor dem Kiosk.
Die Kosten für Eintritt und Führung durch die Ausstellung betragen 12,-- Euro pro Person. Das Geld wird am Veranstaltungstag eingesammelt. Wir werden mit privaten PKWs nach Lauenburg fahren.
Anmeldung bei Frau Senkel (Tel. 04151 – 7564)  oder Frau Berger (Tel. 04151 – 7470) bis Donnerstag, 02.05.2019.

 

Sonntag, 5. Mai, Schwarzenbek

Familientag in Schwarzenbek
Wie in den Vorjahren werden wir uns wieder am Familientag beteiligen.
Um 13.30 Uhr  und 16.00 Uhr  bieten wir eine 60-minütige Stadtführung an. Treffpunkt ist vor der Seniorenresidenz Berliner Straße, vor dem kleinen Café. Die Führung ist kostenlos. Frau Berger wird vieles aus der Stadtgeschichte erzählen, wo stand z.B. die der Marienburg, das herzoglichen Schloss. Wir besichtigen das Villenviertel, Compe-Grabmal und vieles mehr. Vielleicht entdecken auch Sie dabei einiges, was Sie von Schwarzenbek  bisher nicht kannten.
Um 15.00 Uhr wird die Tanzgruppe „Swattenbeker Danzlüüd“ in der Seniorenresidenz 30 Minuten Volkstänze vorführen. Der Eintritt ist frei.


Mittwoch, 15. Mai, Fitzen

Möllers Gasthaus in Fitzen um 16.00 Uhr ein Vortrag von unserem Mitglied Herrn Christian Lopau: „Eine Reise durch über neun Jahrhunderte der wechselvollen Ratzeburger Stadtgeschichte“. Ein Vorgeschmack auf unseren Tagesausflug nach Ratzeburg am 12. Juni 2019. Anmeldung bitte bis 7. Mai 2019 unter Telef. 04155/2924.

 

25. – 26. Mai, Mölln

Exkursion mit der Lauenburgischen Akademie zu den großen Stätten der ottonischen Reichsgeschichte: Quedlinburg, Gernrode und Magdeburg, 215,- € EZ Zuschlag 30,- €, Reiseleitung Lothar Obst, Anmeldung: Lauenburgische Akademie Tel. 04542/8700, Terminänderungen sind möglich.

 

Freitag, 31. Mai, Ratzeburg/Mölln

Tagesfahrt* Wikingermuseum Haithabu, Schleswig - Schloss Gottorf  (Leitung: Herr Fischer) Führung Museum Haithabu, Schloss Gottorf, fakultativ: Führung im Globus Schloss Gottorf (10 €) Abfahrt Mölln (ZOB): 06:50 Uhr / RZ (SWR): 07:10 Uhr / Rückkehr Mölln/Ratzeburg: ca. 18:30 Uhr, Kosten: 60,00 € (incl. Führung Wikingermuseum Haithabu, Eintritt Schloss Gottorf, Mittagessen)

 

Dienstag, 4. Juni, Lauenburg

"Die Karte des Johann Pfannenstiel von 1650".
Vortrag  von Christel Happach-Kasan:
Veranstalter: Stiftung Herzogtum Lauenburg, in Kooperation mit der Stadt
Lauenburg. 19.30 Uhr, Elbschifffahrtsmuseum, Elbstraße 59

 

Juni, Veranstaltung geplant, Schwarzenbek

Plattdeutsche Führung durch das Elbschifffahrtsmuseum in Lauenburg
Die Einzelheiten werden im Infobrief für das 2. Quartal bekannt gegeben.

 

Mittwoch, 12. Juni, Büchen

Tagesfahrt nach Ratzeburg,
Abfahrt 9.00 Uhr GEA Parkplatz an den Moorwiesen, Rückkehr ca. 18.00 Uhr
10.00 Uhr Stadtführung ca. 90 Min. Mittagessen Wittlers Hotel
14.00 Uhr Dombesichtigung mit Führung ca. 60 Min.
15.30 Uhr Barlachmuseum mit Führung
Preis für Busfahrt und Führungen werden im Bus eingesammelt.
Bei Anmeldungen von 30 Personen € 35,00
Anmeldung bitte bis 4. Juni 2019 unter Telef. 04155/2924

 

Mittwoch, 12. Juni, Ratzeburg/Mölln

Tagesfahrt* Eidersperrwerk - Tönning
(Leitung: Herr Fischer) Schifffahrt ab Tönning auf der Eider, Führung Eidersperrwerk, Stadtführung Tönning, Freizeit, Abfahrt: Mölln (ZOB) 06:20 Uhr / RZ (SWR): 06:40 Uhr / Rückkehr Ratzeburg/ Mölln: ca. 18:30 Uhr, Kosten: 60,00 € (incl. Schifffahrt, Führungen Eidersperrwerk und Tönning, Mittagessen)

 

29. Juni, Sonnabend, Schwarzenbek

Wir fahren per Zug zum Komponisten Quartier Hamburg und besuchen das Brahmsmuseum.
Brahms wurde unweit des heutigen Museums im berüchtigten Gängeviertel geboren. Bekannt wurde er u.a. durch die Ungarischen Tänze und das Wiegenlied "Guten Abend, gute Nacht". Es ist eine 30-minütige Einführung vorgesehen.
Die Kosten für Bahnfahrt (1. Klasse), Eintritt und Führung betragen 20 Euro. Sie werden am Ausflugstag kassiert.
Treffpunkt ist der Kiosk am Bahnhof Schwarzenbek um 9.00 Uhr. Die Rückfahrt wird individuell besprochen.
Anmeldung bei Frau Senkel, Tel. (04151) 75 64 bis Donnerstag, den 27.06.2019.

 

Mittwoch, 12. Juli, Büchen

"Der beliebte Spielenachmittag."
Ohlrogges Gasthof in Büchen - bei Dolli - um 16.00 Uhr: Anmeldung bitte bis 5. Juli 2019 unter Tel. 04155/2924

 

Donnerstag, 25. Juli, Mölln/Ratzeburg

Halbtagesfahrt** Wakenitzfahrt - Lübeck mit Stadtrundgang
(Leitung: Frau Vokuhl) Schifffahrt auf der Wakenitz ab Rothenhusen nach Lübeck, Stadtrundgang in Lübeck, Abfahrt Mölln (ZOB): 12:40 Uhr / RZ (SWR): 13:00 Uhr, Kosten: 42,00 € (incl. Wakenitz-Schifffahrt, Kaffeetrinken, Stadtrundgang)

 

19. - 21. Juli, Ratzeburg

Verbrüderungstreffen in Esneux/Belgien in Verbindung mit der Stadt Ratzeburg,
Kosten: 120 € p.P. Erwachsene, 80 € p.P. Kinder und Jugendliche
(Einladung, Programm, Anmeldung, Zimmerreservierung)

 

3. August, Sonnabend, Schwarzenbek

Wir fahren per Zug zum Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg.
Wir besuchen die Ausstellung "Gegen die Unsichtbarkeit", Designerinnen der Hellerauer Werkstätten 1898 bis 1938.
Über das Bauhaus wird überall gesprochen. An den Vorläufer, die Werkstätten in Dresden-Hellerau, erinnert sich dagegen kaum jemand. In der Ausstellung soll vor allem an die Frauen erinnert werden, die dort u.a. Möbel und Mode entwarfen. Ihr Stil war zeitlos und ist doch bis heute von moderner Anmutung.
Die Kosten für Bahnfahrt (1. Klasse) und Eintritt betragen 20 Euro. Sie werden am Ausflugstag kassiert.
Treffpunkt ist der Kiosk am Bahnhof Schwarzenbek um 10.10 Uhr. Die Rückfahrt wird individuell besprochen.
Anmeldung bei Frau Senkel bis Donnerstag, den 1.8.2019, Tel. (04151) 75 64.

 

Dienstag, 6. August, Lauenburg

"Eine Liebesgeschichte und andere Erzählungen von Siegfried Lenz"
Lesung von Margot Wegner im "Himmelsgarten" auf dem Friedhof, Lütauer Chaussee 2, Lauenburg, Beginn 16:00 Uhr

 

15. August (Do) Ratzeburg/Mölln

Tagesfahrt* Freilichtmuseum Kiel-Molfsee und Laboe

(Leitung: Herr Fischer) Führung Freilichtmuseum Kiel-Molfsee, Freizeit in Laboe, fakultativ: U-Boot, Marine-Ehrenmal, Abfahrt Mölln (ZOB): 06:40 Uhr / RZ (SWR): 07:00 Uhr / Rückkehr Ratzeburg/Mölln: ca. 17:30 Uhr, Kosten: 50,00 € (incl. Führung Freilichtmuseum, Mittagessen in der „Strandklause Laboe“)

 

19. bis 23. August, Büchen

Mehrtagesfahrt nach Aachen und Xanten
Abfahrt 7.00 Uhr, GEA Parkplatz an den Moorwiesen
Programm der fünf Tage: siehe hier.
Der Preis enthält Busfahrt, Übernachtungen mit HP, sowie alle Eintrittsgelder mit Führungen. Bei einer Anmeldung von 30 Personen Doppelzimmer € 550,00 p. P., Einzelzimmerzuschlag € 138,00
Verbindliche Anmeldungen bitte bis 9. August 2019 unter Telef. 04155/2924

 

Sonnabend, 24. August,  Ratzeburg

Ratzeburger Pflaumentag
: 14:30 Uhr – 16:30 Uhr (Leitung: Peter Schlottmann) „Streuobstwiese“ im Ratzeburger Ortsteil Stüvkamp, Eingang RZ – Einhaus (Straße Hoffberg)


Mittwoch, 28. August, Mölln

Kulinarisches Grillfest.
17.00 Uhr, Schützenheim Mölln, Hindenburgstr. 1 Wir wollen wieder einen netten Sommerabend miteinander verbringen, Mitglieder zahlen 5,- € , Gäste sind herzlich willkommen, der Preis beträgt 13,- €, Anmeldung bis 25.08.19 Tel. 04542 – 15 50.

 

08.–11. September, Mölln/Ratzeburg

Studienfahrt** Ostfriesland mit Bremerhaven – Norderney – Westerstede
(Leitung: Frau Vokuhl) Kosten: 410,00 € / EZ-Zuschlag: 60,00 € (3 x Übernachtung mit HP, Eintritt und Mittagessen im Auswandererhaus, Stadtrundfahrt Bremerhaven, Schifffahrt Norderney, Ostfrieslandrundfahrt mit RL. Molli – Bahnfahrt in Westerstede) Informationstreffen – Kulinarisches Grillfest (5 €): 28.08.2019, Mölln, Schützenheim, 17:00 Uhr

 

Dienstag, 10. September, Lauenburg

"Unsere Partnerstadt Boizenburg kennen lernen"
Tagesausflug 10 bis 17 Uhr, Anreise mit Bus Linie 515 (oder Auto), Führung durch das Heimatmuseum, kurzer Einblick in die St.-Marien-Kirche (wer möchte), gemeinsames Mittagessen, Stadtführung mit der „Kräuterhexe“ (2 Stunden), Kaffeetrinken, zum Abschluss das Fliesenmuseum (ohne Führung). Rückfahrt mit dem Linienbus gegen 17 Uhr.
Teilnahmepreis für Eintritte und Führungen (ohne Fahrt bzw. Verzehr): 12 Euro p.P. (mind. 6, max. 15 Pers.). Anmelden bitte bis 1. September 2019, Telefon: 0 41 53 / 5 99 08 48, E-Mail:heimatbund-lauenburg@t-online.de

 

Sonnabend, 14. September, Ratzeburg

Ratzeburger Apfeltag: 14:30 Uhr – 16:30 Uhr (Leitung: Peter Schlottmann) Führung durch die Anlage „Streuobstwiese“ am Stüvkamp

 

 

Sonntag, den 15. September, Schwarzenbek

Stadtführung in Schwarzenbek
Die Führung ist sowohl für Neubürger als auch Alteingesessene gedacht. Dauer etwa eine Stunde
Treffpunkt ist um 15.00 Uhr der Brunnen auf dem Ritter-Wulf-Platz.
Die Führung ist kostenlos. Um eine Spende für die Restaurierung des Compe-Grabmals wird gebeten

 

 

Freitag, 20. September, Büchen

Ohlrogges Gasthof in Büchen - bei Dolli - um 16.00 Uhr ein Vortrag von unserem Vereinsmitglied Michael Leschau: „Gesundheit“. Danach wollen wir gemeinsam zu Abend essen. Anmeldung bitte bis 10. September 2019 unter Telef. 04155/2924

 

Sonnabend, 21. September, Ratzeburg

Verschwundene Orte in der Landschaft - Die innerdeutsche Grenze und ihre Überreste
Eine Exkursion in die noch immer aktuelle Vergangenheit im Grenzgebiet bei Schlagsdorf. Begrüßung und Einführung von Michael Birgel um 10:00 Uhr, nach dem Mittagessen ist eine Fahrradtour geplant. Weiteres entnehmen Sie bitte der Beschreibung und dem Programmablauf.

 

Dienstag, 8. Oktober, Lauenburg

"Herzog Franz II.: Der Weg des Herzogtums Lauenburg in die frühe Neuzeit"
Vortrag von Dr. Claudia Tanck. Elbschifffahrts-Museum, Elbstraße 59, Lauenburg, Beginn 19:30 Uhr

 

Donnerstag, 10. Oktober, Mölln/RatzeburgHalbtagesfahrt**

„Grenzdokumentationsstätte Lübeck-Schlutup
 
(Leitung: Frau Vokuhl) Abfahrt Mölln (ZOB): 12:40 Uhr / RZ (SWR): 13:00 Uhr, Kosten: 35,50 € (incl. Führung Grenzmuseum und Kaffeetrinken Hotel Maritim Travemünde)

 

Donnerstag, 10.Oktober, Schwarzenbek

Vortrag „AUS MEINER JUGENDZEIT“ - Der Lebensweg von Hermann Genzken -
Der Vortrag erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Forum Kultur & Umwelt im Kreis Herzogtum Lauenburg. Referentin: Kreisarchivarin Dr. Anke Mührenberg,
Lesung aus seinen Erinnerungen: Gisela Berger

Hermann Genzken, geboren 1856 in Schwarzenbek, hat im Dezember 1930 in seine Lübeck seine Lebenserinnerungen geschrieben. Der zu dieser Zeit bereits lange in Lübeck lebende Pastorensohn gibt einen lebhaften Einblick in seine Kindheit und Jugend, die er überwiegend in Schwarzenbek, aber auch in Franzhof und Ratzeburg verbracht hat. Neben den jugendlichen Streichen, Spielen und familiären Ereignissen zeigt er das damalige Leben und Arbeiten im Lauenburgischen auf. Frau Dr. Mührenberg wird die historischen Gegebenheiten anhand von Fotos und Karten erläutern sowie seinen weiteren Lebensweg skizzieren,
Amtsrichterhaus Schwarzenbek, 19.00 Uhr, Körnerplatz 10
 

Sonnabend, 12. Oktober, Mölln
Exkursion mit der Lauenburgischen Akademie nach Hildesheim, Domschatzkammer, Dom St. Michaelis mit Bernwardskrypta, Preis 55,- €, Reiseleitung Lothar Obst, Anmeldung: Lauenburgische Akademie Tel. 04542/8700

 

Sonntag, 13. Oktober, Lauenburg

"Lauenburger Schleichwege: Lanzer Kirchsteig"
Führung mit Dr. Claudia Tanck, ab Parkplatz am Hotel und Restaurant „Halbmond“, Zielpunkt Kirche, Dauer etwa 1 1/2 Std., Beginn14:00 Uhr

 

Dienstag, 15. Oktober, Lauenburg

"Vietnam und Kambodscha - die neuen Tigerstaaten Asiens?"
Vortrag von Prof. Dr. Martin Pries, Leuphana Universität Lüneburg. In Zusammenarbeit mit Freie Lauenburgische Akademie für Wissenschaft und Kulture.V., Wentorf b. HH.,
Treffpunkt Hotel "Bellevue", Blumenstraße 29, Lauenburg, Beginn 19:30 Uhr

 

Dienstag, 15.Oktober, Schwarzenbek

Lesung mit Gisela Berger: Märchen zum Thema Wege
Der Vortrag erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Forum Kultur & Umwelt im Kreis Herzogtum Lauenburg.
Die Zuhörer werden für etwa eine Stunde in die Welt der Märchen entführt. Gerade Märchen zeigen viele Lebenswege auf. Beispiele dafür sind u.a. „Hans im Glück“, „Allerleirauh“ oder „Der Reisekamerad“.
Genießen wir die mehr oder weniger bekannten Märchen aus aller Herren Länder zum Thema „Wege“.
Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden für die Arbeit des Forums gebeten.
Seniorenresidenz Berliner Straße 4-6, Schwarzenbek, kleines Café. 15.00 Uhr,

 

Mittwoch, 16. Oktober, Wotersen
Gasthaus Heitmann in Wotersen um 16.00 Uhr ein Vortrag von Frau Dr. Anke Mührenberg: „100 Jahre Frauenwahlrecht. Wie lebten die Frauen im Lauenburgischen in dieser Zeit?“ Danach wollen wir gemeinsam zu Abend essen. Anmeldungen bitte bis 8. Oktober 2019 unter Telef. 04155/2924

 

Freitag, 18. Oktober, Mölln
Herbstversammlung.
15.30 Uhr Schützenheim Mölln, Hindenburgstr. 1. Im Anschluß hören wir einen interessanten Vortrag von Herrn Christian Lopau: „Möllner Straßennamen“.



Mittwoch, 23. Oktober, Lauenburg/Schwarzenbek

"Pilgerwege im Herzogtum Lauenburg"
Vortrag von Uwe Brunken, Hartmut Kühne, Dr. Claudia Tanck. Wallfahrtsorte im Lauenburgischen, Funde mittelalterlicher Pilgerzeichen im Stader Hanse-Hafen sowie Einblicke in die norddeutsche Wallfahrts-Landschaft, insbesondere für den Raum zwischen Hamburg, Wismar und Lüneburg. Elbschifffahrts-Museum, Elbstraße 59, Lauenburg, Beginn 19:30 Uhr

 

Donnerstag, den 24.Oktober, Schwarzenbek

Vortrag „Ionien – Brücke zwischen Griechenland und Orient“
Im Mittelpunkt des Vortrages steht eine Region, deren Bedeutung für die Entwicklung der griechischen Kultur nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Im 10. und 11. Jahrhundert v. Chr. verließen überwiegend Menschen aus dem Stamm der Ionier Griechenland, um sich an der Küste Kleinasiens niederzulassen. Nach griechischem Vorbild wurden Städte angelegt, die als autonome Stadtstaaten konzipiert waren.

Die Städte gerieten im 6. Jahrhundert unter den Einfluss des Lyderreiches und anschließend des Perserreiches, konnten aber weitgehend ihre kulturelle Selbständigkeit bewahren. Dank dieser Konstellation wurde Ionien zum Mittler zwischen griechischer und altorientalischer Kultur. In Ionien liegen die Wiege der griechischen Philosophie, die Anfänge der systematischen Stadtplanung als auch die Übernahme des Münzwesens aus dem benachbarten Lydien.

Der Vortrag erfolgt in Zusammenarbeit mit der Freien Lauenburgischen Akademie, Wentorf. Referentin: Dr. Claudia Tanck, Althistorikerin, Lauenburg
Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden für die Arbeit der Freien Lauenburgischen Akademie gebeten.
Amtsrichterhaus Schwarzenbek, Körnerplatz 10, 19.30 Uhr

 

Freitag, 25. Oktober,  Ratzeburg
Herbstversammlung
„Heimatbund und Geschichtsverein Ratzeburg“, RZ - SWR, 15:00 Uhr

 

Mittwoch, 6. November, Fitzen

Kirchengeschichte im Herzogtum Lauenburg und Büchen“ ein Vortrag von Frau Dr. Claudia Tanck.
Möllers Gasthof in Fitzen 16.00 Uhr. Anschließend wollen wir gemeinsam zu Abend essen. Anmeldungen bitte bis 29. Oktober 2019 unter Tel. 05144/2924

 

Dienstag, 12. November, Lauenburg

"Der Zoll in Lauenburg ab 1945"
Bernd Dittmer, Zollbeamter im Ruhestand,
Treffpunkt Hotel "Bellevue", Blumenstraße 29, Lauenburg, Beginn 15:00 Uhr

 

Dienstag, 19. November, Lauenburg

"100 Jahre Frauenwahlrecht - Wie lebten Frauen damals im Lauenburgischen?"
Vortrag von Dr. Anke Mührenberg, mit Friederike Betge. In Kooperation mit der Stadt Lauenburg. Elbschifffahrts-Museum, Elbstraße 59, Lauenburg, Beginn 19:30 Uhr

  

Mittwoch, 27. November, Mölln
Adventskaffee.
15.30 Uhr, Schützenheim Mölln, Hindenburgstr. 1. „Plattdüütsche Wiehnachtsgeschichten, Klassiker, över ok een beten wat Modernes“, vörleest vun Inge Pusback.

 

Dienstag, 3. Dezember, Lauenburg

"Besinnlicher Nachmittag im Advent"
Kleine Geschichten, Gedichte, Lieder - auf hoch- oder plattdeutsch.Musikalische Unterhaltung mit Peter Paulsen.
Treffpunkt Hotel "Bellevue", Blumenstraße 29, Lauenburg, Beginn 15:00Uhr

 

Freitag, 6. Dezember, Büchen
Waldhalle in Büchen - Veranda - 16.00 Uhr: Weihnachtsfeier mit Kuchen satt!!! Anmeldungen bitte bis 26. November 2019 unter Telef. 04155/2924

 

* Anmeldungen für die Tagesfahrten 2019 können bereits auf den jeweiligen Frühjahresversammlungen vom Heimatbund Mölln (6. März 2019) und Ratzeburg (15. März 2019) oder telefonisch bei Herrn Reiner Wittfoht (Tel.: 04541 – 8 25 00) vorgenommen werden. Bitte überweisen Sie den Fahrtkostenbeitrag bis spätestens 4 Wochen vor Fahrtbeginn auf das Konto vom Ratzeburger „Heimatbund und Geschichtsverein“:  IBAN DE  78 2305 2750 0000 1119 96. Der Überweisungsbeleg dient in diesem Fall als Fahrkarte.

** Anmeldungen für die Studienfahrt sowie für die Halbtagesfahrten 2019 können ebenfalls auf den jeweiligen Frühjahresversammlungen vom Heimatbund Mölln und Heimatbund Ratzeburg oder telefonisch bei Frau Heiderose Vokuhl (Tel.: 04542 – 15 50) vorgenommen werden.

Bitte überweisen Sie den Fahrtkostenbeitrag bis spätestens 4 Wochen vor Fahrtbeginn auf das Konto vom Möllner „Heimatbund und Geschichtsverein“: IBAN 23 2305 2750 1000 0396 20.

Stand: 21. Januar 2019. Terminänderungen sind möglich. Bitte beachten Sie daher auch entsprechende Hinweise in der örtlichen Presse: Lübecker Nachrichten, MARKT, Online Zeitung „Herzogtum direkt“.

Projekt des SHHB: Schleswig-Holstein singt - das Liederaturbuch


JSHHB: Pauls Postkarte

Das Lauenburger Land in der NDR-Mediathek.

Herzogtum Lauenburg bei Facebook


Heft 207 | März 2019


Vorneweg: Die Meinung der Redaktion im neuen Heft: mehr